AGB

Die AGB können Sie sich jederzeit als .pdf hier herunterladen.
 
 
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

§ 1 Allgemeines
§ 2 Angebot
§ 3 Vertragsschluss
§ 4 Gesetzliches Widerrufsrecht
§ 5 Warenpreise, Versandkosten und akzeptierte Zahlungsarten
§ 6 Fälligkeit und Bestellungsabwicklung
§ 7 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht
§ 8 Eigentumsvorbehalt
§ 9 Lieferung
§ 10 Gewährleistung, Garantien und Kundendienst
§ 11 Haftung
§ 12 Schlussbestimmungen

§ 1 Allgemeines
(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen (im Folgenden: "AGB") von

AKC-Schwarz GmbH
Markt 10
50374 Erftstadt

Telefon: 02235 / 9599552
Fax: 02235 / 9599553
E-Mail: info@akc-erftstadt.de
Geschäftsführer: Heiko Heinrich Schwarz
Handelsregister: Amtsgericht Köln, HRB 74310
USt-ID-Nr.: DE 281 376 071

(im Folgenden: "AKC") als Vertragspartner gelten für alle Bestellungen im Online-Shop unter https://shop.akc-erftstadt.de/ (im Folgenden: "Online-Shop"). Der Kunde hat die Möglichkeit, die AGB im Rahmen des Bestellvorgangs einzusehen, auszudrucken und in wiedergabefähiger Form zu speichern. Die jeweils geltende Fassung der AGB kann zudem im Online-Shop (Rubrik: "AGB") abgerufen werden.

(2) Durch seine Bestellung erklärt sich der Kunde mit der Geltung der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen AGB einverstanden. Etwaige diesen AGB widersprechende eigene AGB des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil. Der Vertragstext wird von AKC gespeichert, kann jedoch aus Sicherheitsgründen nach Abschluss eines Bestellvorgangs nicht mehr vom Kunden aufgerufen werden. Dem Kunden steht es jedoch frei, die maßgebliche Webseite während des Bestellvorgangs unter Verwendung der Druckfunktion seines Browsers auszudrucken. Registrierte Kunden mit Benutzerkonto können zudem innerhalb ihres Benutzerkontos ("Mein Konto") persönliche Daten wie Kontaktdaten einsehen, ändern und speichern, sowie den Status von Bestellungen einsehen.

(3) Vertragssprache ist deutsch.

§ 2 Angebot
(1) Das Warenangebot von AKC im Online-Shop richtet sich ausschließlich an unbeschränkt geschäftsfähige Personen sowie juristische Personen. Nicht oder beschränkt geschäftsfähige Personen sind nur unter Mitwirkung und Zustimmung ihres gesetzlichen Vertreters zur Inanspruchnahme des angebotenen Warensortiments befugt.

(2) Abbildungen im Online-Shop dienen lediglich der Produktpräsentation und stellen keinrechtsverbindliches Angebot von AKC dar; Änderungen und Irrtümer bleiben insoweit vorbehalten.

§ 3 Vertragsschluss
(1) Der Bestellprozess wird dadurch eingeleitet, dass der Kunde im Online-Shop präsentierte Produkte in den virtuellen "Warenkorb" legt und sodann zur virtuellen "Kasse" geht. Der Kunde veranlasst durch Anklicken der Schaltfläche "Zahlungspflichtig bestellen" im Rahmen des Bestellvorgangs den Abschluss einer Bestellung und gibt AKC gegenüber ein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb befindlichen Produkte ab. Eingegebene Daten können vom Kunden bis zum Abschluss des Bestellvorgangs jederzeit unter Nutzung der in den Bestellprozess eingebunden Kontroll- und Korrekturfunktionen geändert werden.

(2) Der Eingang von Bestellungen des Kunden wird diesem unverzüglich bestätigt (im Folgenden: "Empfangsbestätigung"). Die Empfangsbestätigung als solche stellt keine rechtswirksame Annahmeerklärung durch AKC dar, sondern informiert den Kunden lediglich darüber, dass die Bestellung ordnungsgemäß an AKC übermittelt worden ist.

(3) Eine Annahme der Bestellung und damit ein Vertragsschluss erfolgt erst durch ausdrückliche Vertragsannahmeerklärung (im Folgenden: "Auftragsbestätigung") oder mittels Auslieferung der Ware und Benachrichtigung über den Versand (im Folgenden: "Versandbestätigung"). Als Vertragsannahmeerklärung von AKC gilt auch eine ggf. vor Übermittlung einer Auftragsbestätigung bzw. einer Versandbestätigung erfolgende verbindliche Zahlungsaufforderung durch AKC nach Eingang der Bestellung des Kunden (z.B. Zahlungsaufforderung bei Vorkasse oder Sofortüberweisung). Für die Annahme eines Vertragsangebots gilt für AKC eine Frist von drei Werktagen nach Eingang einer Bestellung.

§ 4 Gesetzliches Widerrufsrecht
(1) Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, über welches im Folgenden belehrt wird. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

AKC-Schwarz GmbH
Markt 10
50374 Erftstadt
Telefax: +49 2235 9599553
E-Mail: info (@) akc-erftstadt (.) de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns

AKC-Schwarz GmbH
Heiko Schwarz
Abt Horchem Str. 14
50374 Erftstadt


zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


(2) Das Widerrufsrecht besteht nicht (i) bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind sowie (ii) bei Verträgen zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

(3) Wiedergabe des gesetzlichen Muster-Widerrufsformulars

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An:

AKC-Schwarz GmbH
Markt 10
50374 Erftstadt
Telefax: +49 2235 9599553
E-Mail: info@akc-erftstadt.de


Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

(4) AKC spricht für den Umgang mit Waren während des Laufs der Widerrufsfrist sowie für die Rücksendung von Waren im Falle eines Widerrufs die folgenden unverbindlichen Empfehlungen aus, wobei AKC ausdrücklich darauf hinweist, dass es sich insoweit um reine Empfehlungen handelt, welche keine Voraussetzungen für eine wirksame Ausübung des Widerrufsrechts bilden:

Der Kunde wird gebeten, Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware während des Laufs der Widerrufsfrist zu vermeiden und die Ware möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und allen Verpackungsbestandteilen an AKC zurückzusenden. Sollte die Originalverpackung nicht mehr vorhanden sein, wird zur Vermeidung von Transportschäden um die Verwendung einer geeigneten Verpackung gebeten.

§ 5 Warenpreise, Versandkosten und akzeptierte Zahlungsarten
(1) Sämtliche Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer zuzüglich etwaiger Versandkosten sowie sonstiger Kosten, die durch die gewählte Bezahlweise entstehen. Für über den Online-Shop bestellte Waren gelten die Preise des Tages der Bestellung. Die Preise werden im Rahmen des Bestellvorgangs explizit angegeben. Auch über die Höhe der Versandkosten sowie durch die gewählte Zahlweise entstehende Kosten wird der Kunde im Rahmen des Bestellvorgangs informiert.

(2) AKC akzeptiert die Zahlung per Vorkasse, Bankeinzug/Lastschrift, Rechnung, Nachnahme, Kreditkarte, PayPal und Sofortüberweisung. Daneben bietet AKC auch die Möglichkeit der Abholung von Waren im Ladenlokal durch den Kunden an. AKC behält sich den Ausschluss einzelner Zahlungsarten vor; ein Kauf auf Rechnung wird bei Erstbestellungen grundsätzlich nicht angeboten.

 

§ 6 Fälligkeit und Bestellungsabwicklung
(1) Von AKC dem Kunden in Rechnung gestellte Forderungen werden grundsätzlich und vorbehaltlich abweichender Bestimmungen dieses § 6 unmittelbar mit Vertragsschluss fällig und sind ohne Abzug zahlbar.

(2) Bei Zahlung per Vorkasse hat der Kunde den Rechnungsbetrag innerhalb von 7 Tagen nach Vertragsschluss auf das von AKC angegebene Konto von AKC zu überweisen. Die bestellte Ware wird bis dahin für den Kunden reserviert. Der Versand der Ware erfolgt nach Zahlungseingang.

(3) Beim Kauf per Einzugsermächtigung/Lastschrift ist der Zahlbetrag sofort zur Zahlung per Einzug von dem im Bestellprozess angegebenen Girokonto bei dem dort angegebenen Kreditinstitut fällig. Im Falle des Kaufs per Einzugsermächtigung/Lastschrift ermächtigt der Kunde AKC widerruflich, die vom Kunden durch den Kauf per Einzugsermächtigung/Lastschrift zu entrichtende Zahlung zulasten des Girokontos des Kunden durch Lastschrift einzuziehen. Wenn das Girokonto die erforderliche Deckung nicht aufweist, besteht seitens des kontoführenden Kreditinstituts keine Verpflichtung zur Einlösung. Teileinlösungen werden im Lastschriftverfahren nicht vorgenommen.

(4) Bei Zahlung auf Rechnung ist der Kunde verpflichtet, den Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware zu begleichen. Der Versand erfolgt bei Zahlung auf Rechnung nach Vertragsschluss.

(5) Bei Zahlung per Nachnahme ist der Rechnungsbetrag bei Erhalt der bestellten Ware in bar beim ausliefernden Dienstleister zu bezahlen. Der ausliefernde Dienstleister erhält zusätzlich eine Nachnahmegebühr (sog. Übermittlungsentgelt) in Höhe von € 8,33 (inkl. MwSt.) die direkt an den ausliefernden Dienstleister zu zahlen ist. Etwaige Rückzahlungsforderungen des Kunden werden vom Anbieter einem vom Kunden zu benennenden Konto gutgeschrieben.

(6) Bei Zahlung per Kreditkarte wird der Rechnungsbetrag auf der Kreditkarte des Kunden reserviert (sog. Autorisierung). Die tatsächliche Belastung der Kreditkarte des Kunden erfolgt erst zu dem Zeitpunkt, zu welchem der Anbieter die Ware an den Kunden versendet. Der Versand der Ware erfolgt nachdem der Zahlungseingang im Buchungs-System für elektronische Zahlungsmethoden des Anbieters erfolgt.

(7) Bei Zahlung per "PayPal" gelten die "PayPal-Nutzungsbedingen" der PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449, Luxemburg. Die jeweils geltenden Nutzungsbedingungen, welchen Nutzer von PayPal im Verhältnis zu PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie, S.C.A. zustimmen müssen, sind unter www.paypal.com in deutscher Sprache abrufbar. Der Versand erfolgt nach Zahlungsbestätigung seitens PayPal.

(8) Der Kunde kann auch die Zahlungsmethode "Sofort-Überweisung" der Payment Network AG, Fußbergstr. 1, 82131 Gauting, nutzen. Grundsätzlich kann jeder Internetnutzer die Sofortüberweisung als Zahlungsart nutzen, wenn er über ein freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügt. Der Kunde hat zu beachten, dass bei einigen wenigen Banken die Sofortüberweisung noch nicht verfügbar ist. Im Falle der Nutzung des Dienstes "Sofortüberweisung" erhält der Anbieter die Überweisungsgutschrift unmittelbar, wodurch sich die Bestellabwicklung (Versand erfolgt nach Gutschrift) beschleunigt. Der Kunde benötigt hierfür lediglich Kontonummer, Bankleitzahl, PIN und TAN. Über das gesicherte Zahlformular der Payment Network AG stellt www.sofortueberweisung.de automatisiert und in Echtzeit eine Überweisung im Online-Bankkonto des Kunden ein. Der Kaufbetrag wird dabei sofort und unmittelbar an das Bankkonto des Anbieters überwiesen. Dieser Service ist für den Kunden kostenlos, es fallen ggf. lediglich die Gebühren (Überweisungsgebühr) der Hausbank des Kunden an.

(9) Bei Vereinbarung von Warenabholung durch den Kunden wird die Ware für einen Zeitraum von 7 Tagen nach Vertragsschluss für den Kunden bereitgestellt. Die bestellte Ware wird bis dahin für den Kunden reserviert und ist vom Kunden abzuholen.

§ 7 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht
(1) Zur Aufrechnung von Forderungen ist der Kunde nur berechtigt, wenn die Gegenforderung, mit welcher er aufrechnen will, Gegenleistungsansprüche aus demselben Kaufvertrag betreffen, vom Anbieter anerkannt oder unstrittig ist.

(2) Zurückbehaltungsrechte kann der Kunde nur geltend machen, wenn der Gegenanspruch auf demselben Kaufvertrag beruht.

§ 8 Eigentumsvorbehalt
Bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von AKC.

§ 9 Lieferung
(1) Angaben über Lieferfristen verstehen sich als voraussichtliche Lieferzeiten. Wird der Artikel als Paket versandt, beträgt die Lieferzeit 2 bis 4 Werktage ab Vertragsschluss (vgl. zum Vertragsschluss § 3 (3) dieser AGB), sofern im Online-Shop nicht abweichend angegeben.

(2) Bestellte Ware liefert AKC entweder selbst oder unter Beauftragung von Dritten an die kundenseitig angegebene Lieferanschrift.

(3) Über nicht vorrätige Ware und sich daraus ergebende Lieferverzögerungen wird AKC den Kunden unverzüglich per E-Mail unterrichten. In jenen Fällen ist AKC, soweit dem Kunden zumutbar, zu Teillieferungen berechtigt. Hierdurch entstehende zusätzliche Versandkosten gehen zu Lasten von AKC. Gesetzliche Rechte des Kunden bleiben unberührt.

(4) Ist AKC ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage, weil der Vorlieferant seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt hat, oder ist die von Seiten des Kunden bestellte Ware für einen Zeitraum von mindestens einem Monat wegen höherer Gewalt nicht verfügbar, kann AKC vom Kaufvertrag zurücktreten. AKC wird den Kunden im Falle entsprechender Lieferschwierigkeiten unverzüglich informieren. Im Falle eines Rücktritts durch AKC wird AKC dem Kunden bereits geleistete Zahlung unverzüglich erstatten. Weitere gesetzliche Ansprüche des Kunden bleiben unberührt.


§ 10 Gewährleistung, Garantien und Kundendienst
(1) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen. Ist die gelieferte Ware mangelhaft, stehen dem Kunden die gesetzlichen Mängelrechte zu, wonach er zunächst auf das Recht zur Nacherfüllung beschränkt ist, in dessen Rahmen er zwischen Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Sache wählen kann. AKC kann die gewählte Art der Nacherfüllung jedoch verweigern, wenn jene mit unverhältnismäßigen Kosten für ihn verbunden ist. Schlägt die dem Kunden zustehende Art der Nacherfüllung fehl oder ist sie ihm unzumutbar, ist der Kunde berechtigt, den Kaufpreis zu mindern, bei nicht unerheblichem Mangel vom Vertrag zurücktreten und/oder Schadensersatz geltend zu machen.

(2) Hat der Kunde oder ein von ihm beauftragter Dritter den Mangel selbst zu beseitigen versucht, hierdurch jedoch vergrößert oder weitere Mängel verursacht, ist die Mängelhaftung insoweit ausgeschlossen.

(3) Etwaig zusätzlich gewährte Garantien von AKC lassen die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche des Kunden unberührt.

(4) Der Kundendienst von AKC ist unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen:

AKC-Schwarz GmbH
Markt 10
50374 Erftstadt
Telefon: 02235 / 9599552
Fax: 02235 / 9599553
E-Mail: info (at) akc-erftstadt (.) de

§ 11 Haftung
(1) AKC haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit eine Haftung nicht nach folgenden Bestimmungen ausgeschlossen ist.

(2) AKC schließt eine Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

(3) Die Regelungen dieses § 11 gelten auch für Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen von AKC.

§ 12 Schlussbestimmungen
(1) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ist der Kunde Verbraucher mit Wohnsitz in der Europäischen Union, kann ggf. auch das Recht desjenigen Landes, in dem jener seinen Wohnsitz hat, zur Anwendung kommen, wenn es sich um zwingende verbraucherschutzrechtliche Bestimmungen handelt.

(2) Sollte eine Bestimmung dieser AGB rechtsunwirksam sein oder werden, lässt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Zuletzt angesehen